Computerwissen.xobor.de stellt IT Fachwissen online
#1

Windows Tipps

in Windows 7 Codename Vienna 18.11.2011 00:22
von daflow | 1.636 Beiträge | 3598 Punkte

- Netzschalter im Startmenü ändern
- Benutzerkontensteuerung ausschalten
- Windows - Tasten
- Ansichten mit dem Mausrad umstellen
- Sidebar zeitweise einblenden
- Einstellungen für automatische Wiedergabe ändern
- Windows-Passwort zurücksetzen
- XP-Rechner in der Vista-Netzwerkübersicht anzeigen
- Wissen, was auf dem Rechner vorgeht
- Zuverlässigkeit von Windows und Anwendungen prüfen
- Lautstärke einzelner Anwendungen regeln
- Metadaten im Explorer entfernen
Netzschalter im Startmenü ändern Geht es nach Microsoft, werden Windows-Vista-Rechner nicht mehr ausgeschaltet,
sondern in einen Energiesparmodus versetzt.

Der Aus-Button im Startmenü ist standardmäßig darauf eingestellt. Die
Umbelegung der Schaltfläche zum klassischen Ausschaltknopf ist nur in den Tiefen des Systems möglich. Start ->
Systemsteuerung -> System und Wartung -> Energieoptionen -> unter dem gewählten Energiesparplan auf
"Energiesparplaneinstellungen ändern" klicken -> Erweiterte Energieeinstellungen ändern -> Netzschalter und
Laptopdeckel -> Netzschalter im Startmenü -> Drop-Down-Menü auf "Herunterfahren" umstellen

Benutzerkontensteuerung ausschalten Wenn Anwendungen unter Windows Vista Administratorrechte benötigen, wird die
Benutzerkontensteuerung aktiv. Sie verdunkelt den gesamten Bildschirm und erwartet das Abnicken durch den Nutzer.
Da dies je nach Aufgabenspektrum relativ häufig notwendig sein kann, fühlen sich viele Anwender davon genervt. Die
Benutzerkontensteuerung kann aber auch abgeschaltet werden. Dadurch haben es allerdings potentielle Schädlinge
leichter, das System anzugreifen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man das Feature deaktiviert. Start ->
Systemsteuerung -> Benutzerkonten und Jugendschutz -> Benutzerkonten -> "Benutzerkontensteuerung ein- oder
ausschalten" -> Häkchen entfernen Windows - TastenWindows-Taste: Startmenü anzeigen

Windows + D: Alle Fenster minimieren oder wiederherstellen
Windows + E: Windows Explorer öffnen
Windows + F: Suchen-Dialog anzeigen
Windows + STRG + F: Suche nach Computern anzeigen
Windows + F1: Hilfe- und Supportcenter anzeigen
Windows + R: Ausführen-Dialog anzeigen
Windows + Pause: Systemeigenschaften anzeigen
Windows + L: PC sperren
Windows + U: Hilfsprogramm-Manager öffnen
Windows + Q: Benutzer wechseln
Windows + TAB: Anwendung wechseln mit Flip 3D
Alt + TAB: Anwendung wechseln

Ansichten mit dem Mausrad umstellen Windows Vista bietet auf dem Desktop und in den Ordnern verschiedene
Dateiansichten, die sich im Kontextmenü oder per Schieberegler jederzeit verändern lassen.

Dazu sind aber einige
Mausklicks notwendig. Deutlich schneller funktioniert dies mit STRG + Mausrad drehen Sidebar zeitweise einblenden
Viele Vista-Anwender haben die Sidebar mit persönlichen Gadgets bestückt, auf die sie ab und zu einen Blick werfen
möchten. Maximierte Fenster verdecken allerdings den Blick darauf und kaum jemand will wertvollen Platz auf dem
Display opfern, um sie dauerhaft einzublenden. Mit der Tastenkombination Windows + Leertaste wird sie zeitweise über
das aktuelle Fenster gelegt. Mit einem Klick auf die Applikation verschwindet sie wieder.

Einstellungen für automatische Wiedergabe ändern Beim Einlegen von Datenträgern in ein Laufwerk oder dem Anschluss
von Geräten zeigt Windows Vista einen Assistent, der die Ausführung passender Aufgaben anbietet. Erkennt das
Betriebssystem beispielsweise eine Audio-CD, bietet es den Start des Media Player an. Die Konfiguration dieser
Aktionen ist übersichtlich auf einer Seite zusammengefasst.

Start -> Standardprogramme -> Einstellungen für automatische Wiedergabe ändern Windows-Passwort zurücksetzen
Windows Vista bietet Anwendern die Möglichkeit, ein vergessenes Passwort zurückzusetzen. Der dazu notwendige
Datenträger wird in der Systemsteuerung im Bereich Benutzerkonten erstellt. Start -> Systemsteuerung ->
Benutzerkonten und Jugendschutz -> Benutzerkonten -> "Kennwortrücksetzdiskette erstellen" Anders als es die
Bezeichnung vermuten lässt, eignet sich jeder externe Datenträger als Medium. Die weit verbreiteten USB-Sticks können
also problemlos genutzt werden. Der Datenträger muss nur einmal erstellt werden. Er funktioniert auch, wenn man das
Passwort später ändert. Das macht ihn aber auch zu einer Gefahr: Denn derjenige, der ihn in die Finger bekommt, erhält


garantiert Zugriff auf das Windows-Konto. Man sollte ihn also auf jeden Fall gut unter Verschluss halten. Der Reset des
Passworts erfolgt über den Link "Kennwort zurücksetzen", der nach dem ersten fehlgeschlagenen Login-Versuch unter
dem Passwort-Eingabefeld angezeigt wird. Nach der Vergabe des neuen Kennworts und dessen Bestätigung kann man
sich mit den neuen Daten anmelden. XP-Rechner in der Vista-Netzwerkübersicht anzeigen Windows Vista zeigt im
Netzwerkcenter eine Übersicht der Netzwerk-Topologie. Aufgrund der fehlenden Unterstützung für das LLTD-Protokoll (Link
Layer Topology Discovery) sind Windows-XP-Rechner bislang nicht in die Darstellung eingebunden.

Die Vernetzung
zwischen Vista- und XP-Rechnern ist davon unberührt. Microsoft bietet auf seiner Website ein Update für XP an, das die
fehlende Komponente nachreicht. Nach der Installation ist die Vista-Netzwerkübersicht komplett. Wissen, was auf dem
Rechner vorgeht Auf einem Windows-PC gehen manchmal wundersame Dinge vor. Wer beispielsweise wissen will,
welche Anwendung die ständigen Festplattenzugriffe verursacht oder woher die hohe Netzlast kommt, kann unter Vista
auf den Ressourcenmonitor zurückgreifen. Dabei handelt es sich um eine aufgebohrte Variante des Taskmanagers, die
dem Anwender einen genauen Überblick über die Vorgänge auf seinem Rechner liefert. Taskleiste -> Rechtsklick ->
Taskmanager -> Reiter "Leistung" -> "Ressourcenmonitor" Zuverlässigkeit von Windows und Anwendungen prüfen Die
Zuverlässigkeit eines Rechners ist von entscheidender Bedeutung.

Welche Treiber, Anwendungen und Komponenten
besonders viele Probleme machen, zeigt die Zuverlässigkeitsüberwachung Start -> Suche nach
"Zuverlässigkeitsüberwachung" Lautstärke einzelner Anwendungen regeln Als erste Windows-Version bietet Vista die
Möglichkeit, die Lautstärke einzelner Anwendungen zu regeln. Die zahllosen Schieberegler der Vorgänger mit teils
kryptischen Bezeichnungen sind verschwunden. Auf Lautsprechersymbol in der Taskleiste klicken -> Mixer Metadaten
im Explorer entfernen Oft verraten Metadaten etwa von Word-Dateien sensible Informationen.

Ein Kunde sollte aber
möglichst nicht aus der Bestellbestätigung erfahren, dass er unter "unwichtige Kunden" kategorisiert ist. Windows Vista
entfernt Metadaten nach wenigen Mausklicks. Rechtsklick auf die jeweilige Datei -> Reiter Details -> Eigenschaften und
persönliche Informationen entfernen Dort ist es dann möglich, einzelne Eigenschaften zu löschen oder eine Kopie
anzufertigen, in der alle möglichen Metadaten entfernt sind.


zuletzt bearbeitet 16.02.2012 23:21 | nach oben springen

Für eine kleine Spende wäre ich sehr dankbar, denn das Leben ist ein scheiß Spiel, aber es hat eine verdammt geile Grafik!

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: NSA
Forum Statistiken
Das Forum hat 691 Themen und 814 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 9 Benutzer (31.10.2016 05:55).